Pogo 1104 - Die Story
Pogo 1104 sagt Dir gar nichts? Nicht schlimm, dann klären wir Dich hier kurz auf, worum es in diesem Kult-Film der 80'er geht:

Alles beginnt im Prinzip ganz harmlos. Edgar (Richy Müller), der Sohn aus gutem Hause, betreibt in seinem blauen VW Bus den Piratensender Radio Störtebecker. Dabei versucht ihm ständig die Post mit ihren Peilwagen zu Leibe zu rücken, weshalb Edgar während der Sendungen vom Band immer fleißig durchs schöne Hamburg cruist.

Wenns dann mal brenzlig wird, gehts auf schnellstem Wege ins Versteck in Ludwigs (Erich Bar) Hinterhofwerkstatt. Ludwig ist ein ehemaliger Schiffsmaschinist, der sich in Hamburg eine kleine Autowerkstatt in einem Hinterhof aufgebaut hat. Dort motzt er die Autos seiner Kiez-Bekannten auf. Bevorzugt ist Kiez-Club-Besitzer Willy (Rainer Schmitt) bei ihm zu Gast, um sein weinrotes Mercedes-Cabrio zum schnellsten Daimler diesseits des Urals auftunen zu lassen.

Auch Ludwig ist den Gesetzeshütern ein Dorn im Auge. Da er keinen Meisterbrief besitzt, darf er eigentlich auch keine Werkstatt betreiben und so wird das Ordnungsamt regelmäßig bei ihm vorstellig. Um das Trio komplett zu machen, kommt noch Rick (Ralf Richter) ins Spiel. Rick, seines Zeichens Frauenheld (deren Namen er dummerweie ständig durcheinanderwirft) und von dauerhafter Erfolglosigkeit geplagter Produzent der Musikgruppe TNT, steht unter anderem bei seiner Freundin Tina (Anja Schüte) ganz tief in der Kreide.

Tina versucht sich gerade mit einer kleinen Werbeagentur eine eigene Existenz aufzubauen. Aber da Rick seine Schulden nicht begleicht, droht Tinas kleine Agentur zu scheitern. Ricks großes Problem: Schulden zurückzahlen!

Irgendwann gelingt es den Ordnungshütern doch Edgars VW Bus mit dem Piratensender zu beschlagnahmen und auch das Ordnungsamt macht Ludwig die Bude bis auf weiteres dicht. Auch Rick hat außer den Berg voller Schulden nichts zu bieten. Moment, da war doch noch was! Rick hat im Hafengebiet von Hamburg einen alten, verlassenen Kahn entdeckt. Als Rick über den Kahn recherchiert, findet er heraus, dass der Kahn heiß ist. Die Eigner haben das Schiff bei der Versicherung als gesunken gemeldet und erst vor kurzem die Prämie bei der Versicherungsgesellschaft Titania einkassiert.

Daraus wird der Plan geschmiedet diesen Betrug der Versicherung zu melden und als Belohnung dafür das Schiff von der Versicherung günstig zu übernehmen. Schnell ist die Idee geboren das Schiff zu einem Piratensender umzubauen und das Projekt Pogo 1104 nimmt mit vielen Hürden und Hindernissen seinen Lauf.

Email an webmaster | 22:48:20 Uhr | 24.09.2016 | Besucher: